Besuchern aus alten Zeiten wird dies sicher direkt aufgefallen sein: Nach etwa 3 Jahren Pause tut sich endlich wieder etwas auf Frightening! Die Tage werden kürzer und der heimische Fernseher mitsamt Spielkonsole immer einladender. Eine gute Gelegenheit also das deutsche Survival Horror Portal wieder auf Vordermann zu bringen!

Vor etlichen Jahren hat sich Frightening von einem kleinem Hobbyprojekt zu einem ambitioniertem Vorhaben entwickelt: Entstehen sollte ein großes Portal zu Survival Horror-Spielen, komplett mit Spieledatenbank, vollwertiger redaktioneller Arbeit und einer großen Community. Doch relativ schnell stellte sich Ernüchterung ein, denn: Das war schlicht und ergreifend ZU ambitioniert. Zum einem war zum Zeitpunkt dieser Idee die Golden Age of Survival Horror schon vorbei und das Genre entwickelte sich immer weiter zur Nische. Zum anderen hat für das Vorhaben schlicht und ergreifend die nötige Besatzung gefehlt. Am Ende Stand ich alleine mit einer viel zu aufwendigen und kompliziert zu bedienenden Webseite da, die zu allem Überfluss auf das falsche CMS gesetzt hat. Frightening wurde auf Drupal portiert, aber das erwies sich aufgrund der seltsamen Update-Politik des CMS auf längere Sicht gesehen als schwerer Fehler.

Mit dem Relaunch nun möchte ich einen Schritt zurücktreten; unnötigen Ballast von Bord werfen und vor allem wieder den Text in den Vordergrund rücken. Ich habe die Seite an aktuelle Layout-Gewohnheiten angepasst, auf ein anderes CMS portiert und einfach alles rausgeworfen, was von dem eigentlichem Content, den Artikeln, abgelenkt hat. Wie in der Ur-Version ist die Seite also wieder schlank, kann wesentlich einfacher von mir gepflegt werden und wird dem Nischengenre hoffentlich auf verschiedenen Ebenen gerecht.

Ich habe erst vor einer Woche mit dem Umbau angefangen, daher sind bisher nur ein kleiner Teil der etwa hundert Texte von der alten Seite portiert worden. Im Laufe des November kopiere ich alle Artikel in die neue Version von Frightening rüber, so dass im Dezember wieder alle Inhalte und hoffentlich auch eine Handvoll neuer Artikel verfügbar sein sollten. :)

Fühlt euch in der Zwischenzeit frei mir Feedback zu geben. Beim Layout ist noch lange nicht das letzte Wort gesprochen und ich kann noch vieles optimieren bzw. Fehler beseitigen. Falls euch etwas auffällt, so lasst es mich wissen. Man sieht ja bekanntlich den Wald vor lauter Bäumen nicht.

UPDATE:

Ja, seit diesem Post ist tatsächlich ein Jahr vergangen und ich hatte keine Gelegenheit mich um das Projekt zu kümmern. Zu viel aus dem beruflichen und privatem Umfeld ist in den vergangenen 12 Monaten geschehen und erst jetzt ist Frightening wieder in meine Aufmerksamkeit gerückt. Nun … in den letzten zwei Tagen habe ich die Zeit genutzt das Theme zu überarbeiten und mir Gedanken zur Struktur zu machen. Und die kommenden Tagen werde ich ENDLICH die Artikel von der alten Seite übertragen. Und diesmal wirklich „wirklich“ ;)

  • Yes! I love it!

    Willkommen zurück und boy, hast du dir einen guten Zeitpunkt für den Relaunch ausgesucht. :D

    Die neue Aufmachung ist extrem gelungen und ich bin gespannt, wie sich die Seite noch entwickelt (vor allem mit den noch fehlenden Reviews und alles). Eine Community, wie damals wär nich schlecht. Ich schreib mal die sich rar gemacht habenden Ex-Silent Hill Mania Vögel an ;D

  • Spacedog

    Wunderbares Timing,

    Gerade richtig zum Pixelmacher-Bericht :-) Jetzt wünsche ich dir erst mal die Richtigen Spiele um die Seite zu füllen, das Neue Call of Resi war ja eher enttäuschend, auch wenn es auf andere Art und Weise Spaß macht.

    Viel Erfolg
    Sascha

  • Trontur

    Hi,

    „Frightening wurde auf Drupal portiert, aber das erwies sich aufgrund der seltsamen Update-Politik des CMS auf längere Sicht gesehen als schwerer Fehler.“

    Hmm, was meinst Du genau?

    Drupal gilt als das derzeit ausgereifteste OpenSource-CMS:

    http://en.wikipedia.org/wiki/Drupal

    Drupal can automatically notify the administrator about new versions of modules, themes, or the Drupal core.[37] Such a feature can be useful for security fixes.

    Drupal isolates core files from contributed modules and themes. This increases flexibility and security and allows administrators to cleanly upgrade to new releases without overwriting their site’s customizations.[41] The Drupal community has the saying „Never hack core“, a strong recommendation that people do not change core files.

    Backward compatibility (for software development): Drupal does not commit to backward compatibility across major revisions.[91] This means that module and theme developers may have to rework their code to be compatible. However, Drupal’s policy is to not change how it uses one’s data. This means that data from previous versions will still be usable without alteration in the new release.[92][93] Drupal documents any incompatibilities, allowing the user to make informed decisions about when and whether to upgrade.